Jura-News für Onlinehändler November 2013

Die Jura-News für Onlinehändler informieren diesen Monat u.a. über das neue Widerrufsrecht, das Impressum auf Facebook sowie Gewährleistung. Autor und Rechtsanwalt Max-Lion Keller, LL.M., ist Gesellschafter der IT-Recht Kanzlei in München. 

 

Neues Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung 2014
 
Onlinehändler sollten sich den 13.06.2014 im Kalender markieren, denn ab diesem Tag gelten die neuen Vorschriften des Gesetzes zur Umsetzung der EU-Verbraucherrechterichtlinie, inklusive grundlegenden Änderungen beim Widerrufsrecht und der dazugehörigen Widerrufsbelehrung. Keller weist darauf hin, dass die unausgegorene Muster-Widerrufsbelehrung des Gesetzgebers zu Problemen führen könnte. Wer sich bislang noch nicht mit den Änderungen zum Widerrufsrecht und der Widerrufsbelehrung beschäftigt hat, sollte spätestens jetzt damit anfangen – ein halbes Jahr geht schnell vorbei, und die Abmahner lauern schon. Die IT-Recht Kanzlei München hat gemeinsam mit TÜV Süd s@fer shopping ein White Paper erstellt, das die gesetzlichen Änderungen vorstellt, die Problemstellungen aufgreift und versucht, Lösungsansätze und Praxistipps zu geben.
 
Facebook-Impressum unter „Info“ nicht ausreichend
 
Das leidige Thema Facebook-Impressum: in seinem Urteil vom 13.08.2014 hat das OLG Düsseldorf entschieden, dass eine Weiterleitung auf das Impressum über den Info-Button bei Facebook ungenügend ist. Die Richter vertraten die Meinung, dass Links mit Weiterführungen zum Impressum mit Bezeichnungen versehen werden müssten, die sich dem durschnittlichen Betrachter eindeutig als Weiterleitung zu den relevanten Kontaktinformationen erschließen – sofern diese Informationen nicht bereits auf der Startseite abgebildet sind. Buttons mit Beschriftungen wie “Kontakt” oder “Impressum” sind demnach eindeutig und für den Onlinehändler die sichere Wahl darstellen, wird es bei Buttons mit dem Titel “Info” schon kritisch – hier ist nicht eindeutig nachvollziehbar, ob hierüber auch Anbieterinformationen abrufbar sind.
 
„24 Monate Gewährleistung“: Wettbewerbsverstoß
 
Vorsicht bei der Werbung mit Selbstverständlichkeiten: wer seine Produkte mit Selbstverständlichkeiten wie “24 Monate Gewährleistung” hervorhebt, handelt damit wettbewerbswidrig – wenn der durchschnittliche Verbraucher dies als Besonderheit des Angebots auffassen könnte. Dies hat das OLG München am 09.09.2013 entschieden. Wer also Selbstverständlichkeiten wie eben die Gewährleistung besonders hervorhebt, zum Beispiel durch Umrahmungen oder als “Highlight” tituliert, handelt unzulässig. Weist der Händler hingegen ausdrücklich auf die gesetzliche Verankerung der jeweiligen Rechte hin, ist der Tatbestand der Wettbewerbswidrigkeit in der Regel nicht erfüllt.
 
Angabe der Rechtsform darf bei Werbemaßnahmen nicht fehlen
 
Wer als Unternehmen Werbemaßnahmen durchführt, muss seine Rechtsform angeben! Dies hat der BGH in seinem Urteil vom 18.04.2013 entschieden (Az. I ZR 180/12). Andernfalls droht ein Verstoß gegen die Vorgaben des § 5a Abs. 2 und 3 Nr. 2 UWG. Nach Ansicht des BGH trifft diese Pflicht jeden Einzelkaufmann, die Personengesellschaften iSv § 19 Abs. 1 Nr. 2 und 3 HGB, die Partnerschafts- und Kapitalgesellschaften sowie jede Genossenschaft. Nicht erfasst von diesem Erfordernis ist hingegen mangels Firma der Einzelunternehmer.

Responsive Design für E-Commerce: Lassen Sie es sein!

 
responsive_design
 
Der Mobile Commerce Markt, also Verkäufe via Smartphones und Tablets, wächst rasant und eine mobile Optimierung Ihres Online-Shops sollte nicht mehr in Frage gestellt werden. Die einzige Frage, die Sie sich noch stellen sollten ist: Wie wird mein Online-Shop mobil?
 
Responsive Design ist eine populäre Lösung, aber nicht die Beste.
 
Gründe, warum Responsive Design dennoch zur Gestaltung von mobilen Websites genutzt wird, sind:
 
1. Es ist eine Universallösung für alle Geräte.
2. Viele Agenturen empfehlen diese Lösung, da es eine natürliche Erweiterung für den Aufbau einer Website ist.
 
Aber kann man deswegen sagen, dass Responsive Design die beste Lösung ist, um Ihren Online-Shop für mobile Einkäufer zu optimieren? Die Antwort ist NEIN!
 
Mobile Einkäufer haben im Vergleich zu Desktop-Nutzern andere Bedürfnisse und Anforderungen. Sie wollen möglichst einfach und schnell das gesuchte Produkt finden. Für ein bestmögliches Einkaufserlebnis sollten sich die individuellen Anforderungen im Design Ihres mobilen Shops widerspiegeln.
 
Warum ist Responsive Design ungeeignet für E-Commerce?
 
Vielfältige Artikel und Studien beweisen, dass die Nutzung von Responsive Design meist zu zwei großen Problemen führt:
 
1. Weniger Online-Verkäufe
 
Ein aktuelles Beispiel aus den USA zeigt, dass Responsive Design eine 50%ige Minderung der Conversion Rate verursachte.
http://www.mobilecommercedaily.com/tria-exec-responsive-design-did-not-work-for-us
 
Responsive Design sorgt durch seine starre Anpassung dafür, dass Händler nicht speziell auf ihren schnell wachsenden mobilen Kundenstamm eingehen können, um maximalen ROI zu erhalten.
http://www.mobilecommercedaily.com/the-case-against-responsive-web-design
 
A/B Tests mit mehreren Hundert Händlern ergaben zudem:
Maßgeschneiderte mobile Websites und native Apps für Onlinehändler erzielen im Vergleich zu RWD bis zu 400% bessere Ergebnisse.
Lesen Sie mehr unter: http://www.shopgate.com/de/responsive_design
 
2. Schwaches Nutzererlebnis
 
Viele Top Responsive Websites haben eine schwache Informationsarchitektur.
http://searchengineland.com/how-common-are-seo-problems-with-responsive-web-design-152672
 
Responsive Design Websites haben längere Ladezeiten. Es muss der gesamte HTML-Code geladen werden, obwohl nur ein Bruchteil davon angezeigt wird. 40% aller Einkäufer verlassen eine Website, die länger als 3 Sekunden lädt. 47% der Einkäufer geben an, den Bestellvorgang abgebrochen zu haben, weil der Kaufabwicklungsprozess zu lang gedauert hat.
http://www.capturetheconversation.com/mobile/5-reasons-why-responsive-web-design-sucks-for-ecommerce-businesses
 
Google bekräftigt die vorangegangenen Aussagen und gibt folgendes Statement:
 
em>“If responsive design is not the best option to serve your users, Google supports having your content being served using different HTML. The different HTML can be on the same URL or on different URLs”
 
Google selbst nutzt nur mobil zur Verfügung stehende Inhalte, um den Anforderungen ihrer Nutzer gerecht zu werden.
 
Wenn nicht Responsive Design was dann?
 
Die größten und erfolgreichsten Online-Händler der Welt, Ebay und Amazon, nutzen kein Responsive Design für ihr E-Commerce. Sie haben separate mobile Websites und Apps, um ihre Online-Verkäufe zu maximieren. Dadurch können die individuellen Anforderungen der Online-Käufer, wie z.B. schnell und einfach ein Produkt zu finden, befriedigt werden.
 
Implementieren Sie auch eine separate mobile Website und App und steigern Sie Ihren Online-Verkauf bis zu 900%! Melden Sie sich an bei Shopgate! Oder erhalten Sie mehr Informationen.
 

Vier QR Code Ideen für scanverrückte Weihnachtseinkäufer

Die Weihnachtszeit 2013 hat begonnen und eine Strategie zur Erhöhung Ihrer Online-Verkäufe sollte bereits geplant sein – falls nicht fangen Sie jetzt damit an! Eine einfache, aber sehr effiziente Variante, um Einkäufer zu Ihrem Onlineshop zu locken, ist der Einsatz von QR Codes.

 
QR Codes sehen aus wie folgt:
 
Download
 
(Scannen Sie den QR Code und erhalten Sie ein kostenloses Handbuch mit Tips und Tricks, um Ihre Online-Verkäufe während der Weihnachtszeit zu steigern)
 
QR Codes können schnell und bequem mit mobilen Geräten eingescannt  werden und ermöglichen dem Konsumenten seine Einkaufswünsche, in Reaktion auf unterschiedlichste Printmedien, in ein direktes Online-Shopping Erlebnis umzuwandeln. Bevor wir Ihnen vier tolle QR Code Ideen vorstellen, möchten wir zunächst zwei interessante Punkte hinsichtlich Online-Verkauf beleuchten. Diese werden Sie definitiv vom Gebrauch der QR Codes überzeugen, um Ihre Weihnachtsverkäufe dieses Jahr so richtig anzukurbeln.
 

1. Schätzungen zufolge werden 70% aller Einkaufsentscheidungen am Point of Sale getroffen.

 

2. M-Commerce wird voraussichtlich einen Teil von 16% aller E-Commerce Verkäufe im Jahr 2013 ausmachen.

 
Diese zwei Punkte sind besonders einschlägig, da QR Codes dem Konsumenten die Möglichkeit geben mit ihrem mobilen Gerät den Point of Interest – dem Moment in dem sie das gewünschte Produkt in einer Zeitschrift oder im Schaufenster sehen – direkt in einen Point of Sale umzuwandeln. So wird Mobile Shopping leicht gemacht!
 
Im Folgenden haben wir vier verschiedene QR Code Ideen gelistet, die mehr Einkäufer zu Ihrem Onlineshop locken werden und Ihre Verkäufe für 2013 noch einmal so richtig anschieben werden:
 
1. Preisschilder
 
Das erste worauf die Leute im Schaufenster schauen, sind die Preisschilder. Warum also nicht QR Codes direkt auf die Preisschilder anbringen? So können die Interessenten mit ihren mobilen Geräten den Code scannen und werden sofort zu diesem Produkt oder einem ähnlichen in Ihrem Onlineshop weitergeleitet.
 
2. Flyer für die Weihnachtszeit
 
Falls Sie Flyer für besondere Weihnachtsdeals erstellen, fügen Sie einen QR Code ein, der Ihre Kunden zu Ihrem Onlineshop weiterleitet und so zum direkten Kauf anregt.
 
3. Rechnungen
 
Nutzen Sie QR Codes auf den Kundenrechnungen, um zu weiteren Käufen online anzuregen. So können Sie zum Beispiel einen QR Code auf der Rechnung aufdrucken, der zu ähnlichen oder ergänzenden Produkten des gerade getätigten Einkaufs des Kunden führt.
 
4. Grußkarten
 
In der Weihnachtszeit werden viele Grußkarten gekauft. Ersparen Sie Ihren Kunden Zeit die passende Karte zu finden und geben Sie ihnen einfach eine kostenlose Weihnachtskarte bei einem Einkauf dazu. Diese nutzen Sie um einen QR Code zu integrieren und somit den Kunden auf Ihren Onlineshop zu lenken, um dort weitere Produkte zu entdecken und zu kaufen.
 
Mehr Tips für die Weihnachtszeit 2013, um Ihren Onlineshop so lukrativ wie möglich zu gestalten, finden Sie in unserem kostenlosen eBook zum download: Der Weihnachtsratgeber für Online-Händler 2013: Die 10 besten Tips + Monatliche Checkliste.

 
Wo denken Sie ist der beste Platz einen QR Code einzubinden, um die Weihnachtseinkäufe über Ihren Onlineshop zu erhöhen? Teilen Sie Ihre Ideen durch einen Kommentar!
 
Sie wollen Ihren Onlineshop mit verkaufsmaximierenden mobilen Features, wie QR Codes ausstatten? Kontaktieren Sie Shopgate noch heute!
 

Albenisa bewirbt die eigene App mit QR Codes auf Flyer und Aufklebern

 

Homepage von Albenisa

Homepage von Albenisa

 

Mit einer mobil optimierten Website und Shopping-Apps von Shopgate haben Sie den wichtigsten Schritt getan, um Ihren Onlineshop bestens für die mobile Zukunft vorzubereiten. Nun gilt es, Ihren mobilen Shop mit verlockenden Inhalten zu bestücken und vor allem Ihre Kunden auf die Apps aufmerksam zu machen. Im heutigen Beispiel stellen wir die Albenisa GmbH vor, einem Fachhändler für Reitsportartikel.

 

QR Codes und Shopping-Apps – Der Weg zu neuen Stammkunden

 

Albenisa greift auf die mobilen Shopping-Lösungen von Shopgate zurück. Mit den nativen Apps für iOS und Android-Mobilgeräte ist es dem Unternehmen möglich, an jedem Ort und auf jeder Veranstaltung seine Produkte zu bewerben und auch zu verkaufen. Das Unternehmen präsentiert seine Produkte auf Messen und Reitsport-Veranstaltungen. Dank geschickter Werbemaßnahmen ist es möglich, den Besuchern auch die Shopping-App mittels QR Codes schmackhaft zu machen und somit das wichtigste Tool zur Stammkundenbindung anzubieten.

 

Flyer im Corporate Design

Flyer im Corporate Design

 

QR Codes auffällig und mit Mehrwert platzieren 

 

Albenisa verwendet hierfür Flyer und Aufkleber. Diese orientieren sich bewusst am Corporate Design des Händlers: elegant, ein markanter Grünton und dazu eine Reiterin mit Pferd im Blickfeld. Es mag banal klingen, aber tatsächlich haben Studien ergeben, dass Banner mit Personen öfters angeklickt werden. Dies weckt Emotionen und verstärkt den Impuls zu handeln.

 

Dazu der Hinweis auf die neue App sowohl für iOS- und Android-Geräte, die sich dank dem abgebildeten QR Code mit wenigen Aktionen installieren lässt.
 
Die Flyer lassen sich schnell verteilen und eignen sich auch als Beilage für Einkäufe und Versandpakete. Ihr Vorteil: mit einem sehr niedrigen Kosteneinsatz erreichen Sie tausende potentielle Kunden!

 

Wichtig: ein QR Code alleine ist noch kein Anreiz, das Smartphone aus der Tasche zu holen. Deswegen bietet Albenisa einen Mehrwert für Besitzer der App in Form eines 10€ Gutscheins an.

Rückseite des Flyer

 

Die Vorteile: 

  • Der Kunde hat einen Anreiz, die App runterzuladen
  • Der Kunde hat ein positives erstes Einkaufserlebnis (10€ Rabatt)
  • Kunden, die bereits eine App installiert haben, werden diese in Zukunft eher nutzen und damit nicht erst bei der Konkurrenz suchen
  • Der Händler erzielt Umsatz
  • Der Händler gewinnt mit jedem weiteren App-Besitzer einen wichtigen direkten Draht zum Kunden -> die optimale Voraussetzung zur Gewinnung von Stammkunden

 

Machen Sie für Ihre App Werbung! 

 

Eine native Shopping-App ist das Verbindungsglied zwischem Ihrem Onlineshop und dem Kunden, denn in der Regel hat er sein Smartphone immer parat. Umso wichtiger ist es daher, dass Sie verstärkt auf diese Möglichkeit des Shoppings aufmerksam machen – zum Beispiel durch Flyer, Aufkleber oder virtuelle Filialen. Denken Sie auch daran, Social Media-Kanäle oder Email-Signaturen zu nutzen: schnell, einfach und kostenlos!

Movember bei Shopgate – Die 1. Woche

 
 
 

Shopgate Mitarbeiter lassen den Oberlippenbart wachsen!

Shopgate Mitarbeiter lassen den Oberlippenbart wachsen!

Shopgate macht mit bei Movember! Weltweit lassen sich MoBros einen Oberlippenbart wachsen um Programme zu unterstützen, die gegen Prostata- und Hodenkrebs kämpfen. Seit dem 1. November also wurden die Schnurrbärte von einigen unserer Kollegen nicht mehr gestutzt und mittlerweile werden erste Ergebnisse sichtbar!

 

Gleichzeitig und viel wichtiger: das Shopgate-Team sammelt Spenden und bereits jetzt konnten wir eine respektable Summe für den Kampf gegen den Krebs einsammeln.

 

Movember geht weiter! Wir werden unsere Bärte weiter wachsen lassen und dadurch mehr Spenden und Aufmerksamkeit für die Bekämpfung der Krankheit erreichen – unterstützt von den tollen MoSistas, unseren Freunden und Familie!
 

Movember bei Shopgate – Die 1. Woche
 
Gesammelte Spenden insgesamt: 408 €
 
Teammitglieder: 28
 
Team-Platzierung (national): #41

 

Die Top 10 der Shopgate MoBros und MoSistas:

 

Shopgate Top 10

Shopgate Top 10

MoBro der Woche: Ronny Hurth (Auf Ronnys Movember-Seite für die Gesundheit von Männern spenden)

 

movember03

 

MoSista der Woche: Sara Herrmann (Auf Saras Movember-Seite für die Gesundheit von Männern spenden)
 
movember04

 

Wenn Sie die Aktion Movember unterstützen möchten, dann spenden Sie bitte oder registrieren sich für das Shopgate-Team auf: http://moteam.co/shopgate

 

Möchten Sie beim weltweit führenden Anbieter von Mobile Commerce-Lösungen in einem kreativen Team arbeiten? Vielleicht ist gerade die passende Stelle frei: Stellenangebote

Ihr App-Adventskalender 2013




Nutzen Sie den Shopgate Adventskalender für Ihre App und überraschen Sie Ihre Kunden jeden Tag mit einem neuen Highlight aus Ihrem Shop.

Das Jahr neigt sich dem Ende und das heißt Weihnachten steht vor der Tür. Um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln und noch lukrativer für Sie zu gestalten, hat Shopgate dieses Jahr wieder einen Adventskalender für Sie bereit gestellt. Nutzen Sie die 24 Möglichkeiten Ihren Kunden die Wartezeit auf Weihnachten zu versüßen. Verführen Sie sie durch ansprechende Gutscheine oder Aktionen dazu, das eine oder andere Geschenk direkt und bequem von Unterwegs zu kaufen, ohne lange Warteschlagen, ohne Zeitverlust, auf dem Weg zur oder von der Arbeit.

Ihre Vorteile:
Profitieren Sie also kostenlos von Mehrumsatz durch Generierung von Spontankäufen, setzten Sie sich von der Konkurrenz ab, betreiben Sie zielgerichtet Kundenbindung, erhöhen Sie die Downloadzahlen Ihrer Apps und vieles mehr.

Bei dem Adventskalender kann der Kunde in Ihrer App jeden Tag ein neues Türchen auf seinem Smartphone öffnen, hinter dem sich der von Ihnen eingestellte Gutschein oder Produkt verbirgt.

Durch das individuelle Einstellen der eigenen Produkte, passt sich der Adventskalender perfekt jeden Shop an und ist somit für alle Branchen einsetzbar.

Feedback von 2012:
omp-Apotheke: „Wir hatten den Adventskalender von Shopgate im letzen Dezember bereits im Einsatz und waren begeistert! Angefangen von der einfachen Implementierung in die App, die verschiedenen Möglichkeiten Produkte, Angebote oder Gutscheine zu platzieren, über die simple und kundenfreundliche Bedienung, bis hin zum tollen und ansprechenden Design. Die Möglichkeit an bestimmten Tagen, oder wenn gewünscht an allen Tagen, eine treffende Push-Nachricht zu verschicken erhöht nicht nur den Traffic, sondern ist auch ein sehr gutes Kundenbindungsinstrument, da man immer auf dem laufenden bleiben kann. Für uns ist klar, dass wir auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender zusammenstellen werden.“ (Michael Pflüger, Geschäftsleitung)

So können Sie Ihren Kalender gestalten:

adventskalender-640x1096-iphone

In Sachen Stil und Gestaltung haben wir für Sie 4 verschiedenen Layouts bereitgestellt, getreu dem Motto der Weihnachtszeit. Wählen Sie ein Design aus und untermalen Sie dieses mit verschiedenen Effekten, um Ihre Kunden noch mehr für den Kalender zu begeistern und sie somit zu binden.

Was Sie beachten sollten:
Bestücken Sie die Türchen mit attraktiven und vor allem für den Kunden interessanten Überraschungen. Der einfachste Weg um dies zu kontrollieren, ist hier z.B. die Selbstkontrolle. Fragen Sie sich oder Ihren Nachbarn, ob ihm die Aktion gefallen würde. Was regt Sie selbst zum kaufen an? Und welche Impulse setzen Sie für welches Produkt am besten ein?
Achten Sie auch darauf, möglichst alle 24 Türchen zu bestücken und Leerläufe zu vermeiden.

So können Sie Ihren Kalender am besten bewerben:

Adventskalender-Startseite-Waschechter-Bayer

Um den Adventskalender bestmöglich zu nutzen, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten ihn zu bewerben. Am nächsten liegt dabei die Verwendung von Push Nachrichten. Sie können zu jeden Türchen eine eigen zugeschnittene Push Nachricht an alle Ihre Appuser versenden und somit auf den Kalender aufmerksam machen.
Sie wissen nicht wie Sie die 24 Nachrichten gestalten sollen? Kein Problem, wir haben bereits für jedes Türchen eine pfiffige kleine Nachricht im Händlerbereich hinterlegt.

Doch gibt es noch weitere sehr nützliche Möglichkeiten. Machen Sie Werbung auf verschiedenen Kanälen! Es gilt so viele verschiedene Kanäle wie möglich zu nutzen. Dabei sind Ihnen so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Werben Sie auf Ihrer Facebook Seite, mit Twitter Nachrichten, Paketbeileger, in Ihrer Emailsignatur, mit Banner auf Ihrer Homepage, Newsletter, Kassenaufsteller,….. und so weiter.
Passende Werbemittel dazu finden Sie hier.

Einfach hier klicken und kostenlose Adventskalender-Werbemittel downloaden.

 

Ein kleiner Tipp:

Je mehr App-Downloads Sie im Vorhinein generieren können, desto höher sind Ihre Chancen auf die Maximierung Ihres Mehrumsatzes.

Nicht vergessen:
Der Shopgate Adventskalender ist ein Marketingtool für Apps, d.h. alle die mindestens eine App bei Shopgate haben, können dieses Tool für sich nutzen. Dabei ist das Feature für Sie in Ihrem Händlerbereich hinterlegt und kann nach eigenen Ermessen, von Ihnen selbst in die App eingebaut werden. Dabei müssen Sie ganz einfach im Händlerbereich einen neuen Button in Ihre App hinzufügen.
(Alle Auswahlmöglichkeiten, Einstellungen und Variationen finden Sie unter Marketing → Adventskalender)

Jetzt App-Adventskalender Info-PDF sichern und Blogpost ” Adventskalender Check” lesen!

Sie haben noch Fragen?
Wir helfen gerne. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 06033 / 74 70 0 oder per Mail support-de@shopgate.com.

QR Codes – Die virtuelle Filiale von Hund-unterwegs

 
 
 
Besonders in Deutschland erfreuen sich QR Codes einer großen Beliebtheit als leicht einsetzbares Marketingtool zur Umsatzsteigerung. Auf dem diesjährigen Heimtierkongress in Fulda präsentierte der Heimtierbedarfhändler www.hund-unterwegs.de in Zusammenarbeit mit Shopgate, wie sich QR Codes als virtuelle Filiale an nahezu jedem Ort verwenden lassen.

 

Hund unterwegs mit Shopgate auf dem Heimtierkongress in Fulda

Hund-unterwegs mit Shopgate auf dem Heimtierkongress in Fulda

 

Die virtuelle Filiale

 
Mit QR Codes und Katalogbildern an jedem Ort die Produkte des eigenen Onlineshops zu präsentieren und zu verkaufen – das ist der Gedanke hinter einer virtuellen Filiale. Egal ob als Aufsteller oder Plakatwand, ob auf einer Messe, einem Kongress oder in der belebten Fußgängerzone: nie war es leichter, Ihr Online-Sortiment schnell und gut übersichtlich zu präsentieren.
 

Ausschnitt: Aufsteller Hund-unterwegs mit Shopgate

Ausschnitt: Aufsteller Hund-unterwegs mit Shopgate


 

QR Codes mit Mehrwert

 

Dank QR Codes bleibt es nicht allein bei der Produktpräsentation. Versehen mit einem Mehrwert für den Kunden, zum Beispiel einem Rabatt beim Scannen, motivieren Sie neugierige Kunden dazu, ihre Smartphones zu zücken und den Scanner einzuschalten. In weniger als einer Minute kann der Kunde das gewünschte Produkt scannen, bestellen und bezahlen.

 

So können Sie als Händler Spontankäufer optimal ansprechen – mit tollen Angeboten die den richtigen Anreiz für Kunden bieten, das Smartphone einzuschalten. So präsentierte Hund-unterwegs sowohl Verkaufsschlager aus dem großen Sortiment des Heimtierbedarfhändlers, sondern nutzte die virtuelle Filiale auch zur Ankündigung der eigenen Bio-Hundefuttermarke Gutes Futter, natürlich versehen mit einem speziellen Rabatt für Bestellungen per QR Code.

 

Damit erzielen Sie als Händler nicht nur Umsatz, sondern lenken Kunden auch auf Ihre Shopping-App. Gerade in Branchen, in denen ein bestimmtes Produkt regelmäßig neu geordert werden muss, sind Apps von Shopgate das ideale Tool zur langfristigen Kundenbindung. Einmal anmelden und bei Bedarf in nur wenigen Sekunden neu bestellen – an jedem Ort und zu jeder Zeit.

 

QR Codes sind nur eines von vielen innovativen Marketing-Tools, die Shopgate seinen Händlern ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellt.

 

Sie haben Interesse an unserem Produktangebot und möchten mit Ihrem Shop mobil werden? Kontaktieren Sie uns noch heute!

 

Telefon: +49 (06033) – 7470 – 100

 

Homepage: www.shopgate.com

 
 

 

Liveshopping begeistert Kunden




 

ShoppingLiveshoppping ist ein spannendes Marketinginstrument, welches unsere Händler aktiv nutzen und Endkunden begeistert.


Was ist Liveshopping?

Beim Liveshopping werden ansprechende Produkte zu einem sehr attraktiven Preis zeitlich begrenzt angeboten. Kunden profitieren von den günstigen Preisen und Unternehmen profitieren von mehr Bestelllungen, oftmals generiert durch Spontankäufe aufgrund der zeitlichen Verknappung.


Was sagen unsere Händler über Liveshopping?

Kinderbuch.eu und Friseurzubehör24.de nutzen aktiv Liveshopping und sind begeistert:


Kinderbuch.eu: “Gerne nutzen wir die Möglichkeit des Liveshoppings bei Shopgate in Kombination mit der Möglichkeit auch Push-Nachrichten zu versenden. Dadurch werden die Kunden, die unsere App installiert haben nochmals gesondert auf das besondere Angebot hingewiesen. Hierbei ist es wichtig einen Knaller-Preis mit einer zeitlichen Befristung zu kombinieren, und dies auch deutlich zu kommunizieren. Kann ich jedem Shop-Betreiber nur empfehlen!“ (Wolf Dausien, Leitung Direkrmarkting)


Friseurzubehör24.de: „Das Liveshopping funktioniert, wenn das Angebot interessant ist. Wir haben es auch mit Artikeln zum Normalpreis getestet und kaum Resonanz dazu gehabt. Für ein erfolgreiches Liveshopping Angebot muss ein deutlicher Mehrwert geboten werden, um es an den Mann zu bringen. In diesem Zuge haben wir auch speziell zu diesem Angebot Push-Nachrichten verschickt, als Erinnerung. Mein Fazit: Wenn das Angebot einen Mehrwert bietet, dann klappt es auch!“ (Erdem Nazli, Geschäftsführer)


Erfolgreiches Liveshopping – Tipps & Tricks

Das richtige Produkt – Wählen Sie ein Produkt mit hoher Akzeptanz, sodass es für möglichst vieler Ihre Kunden interessant ist!

Attraktiver Rabattnachlass – Wecken Sie den Jagdtrieb Ihrer Kunden!

Der richtige Zeitpunkt – Wählen Sie einen Zeitpunkt, an dem Ihre Kunden Zeit und Lust zum Shoppen haben – unserer Erfahrung nach Abends und am Wochenende!

Push Nachricht versenden – Versenden Sie eine animierende Push Nachricht

 

Checkliste für erfolgreiche Push Nachrichten

  • Signalwörter – „SALE“ / „Angebot“
  • Attraktives Angebot – Rabattnachlass in % oder Euro angeben
  • Angebotsbeschreibung – Produktname / Kategorie / Gutschein
  • Kurz und prägnant – 60-90 Zeichen sind optimal
  • Gültigkeitsdauer – „nur heute“ / „gültig bis“
  • Call to Action z.B. „Jetzt bestellen“ / „Jetzt sichern“
  • Zeitpunkt – Abends/ Wochenenden

Bewerbung Liveshopping - Bewerben Sie Ihre Liveshopping um mehr Reichweite zu erzielen – Homepage, Blog, Social Media Netzwerke, Newsletter usw.

Liveshopping Day – Überraschen Sie Ihre Kunden mit der Einführung eines Liveshopping Days, zum Beispiel immer Sonntags!


Liveshopping – Vorteile für Sie

 

  • Generierung von Spontankäufen
  • Vermarktung von neuen oder noch unbekannte Produkten
  • Abverkauf von Rest- und Sonderposten
  • Neukundengewinnung
  • Stammkunden kaufen öfter & mehr
  • Stärkung der Kundenbindung



Liveshopping konfigurieren
Liveshopping können Sie im Händlerbereich/ Marketing /Liveshopping konfigurieren und in Ihren mobilen Shop integrieren.

Detaillierte Information zur Konfiguration finden Sie natürlich auch auf unserem Blog – Artikel “Neues Marketing Tool – Live Shopping”

 

 


Automation App Award 2013 – Jetzt für die Automation24 App voten!




“Automation App Award 2013″ – Die App von Automation24 sowie weitere 7 Apps sind ins Finale eingezogen und nun heißt es voten, voten, voten!

In diesem Jahr verleiht elektrotechnik (Fachzeitschrift) auf der SPS IPC Drives in Nürnberg (26. – 28.11.2013) zum zweiten Mal den “Automation App Award”. 8 Automatisierungs-Apps haben es ins Finale geschafft und sind in den Kategorien “Technik”, “Katalog” und “Corporate” gelistet. Nun liegt es an Ihnen, den Award Gewinner der jeweiligen Kategorie zu voten!

Unser Händler, Automation24 ist mit seiner App in der Kategorie “Katalog” gelistet und hofft nun, Ende November auf den “Automation App Award” in der Kategorie “Katalog”!

Jetzt für die Automation24 App voten und ein Kindle Fire HD-Tablet (16 GB) gewinnen!

Mehr Informationen zum “Automation App Award 2013″ und den Finalisten finden Sie auf www.elektrotechnik.vogel.de

Automation24 App

Quelle: www.elektrotechnik.vogel.de



App Vermarktung – Nutzen Sie Google Play & Apple App Store Badges für Ihre App Werbung

App Vermarktung - Badges

Quelle: developer.android.com und developer.apple.com



Eine hohe Anzahl an App Downloads ist die Basis für eine verkaufsstarke App. Daher ist die App Vermarktung sehr wichtig, denn nur wenn Kunden über Apps und deren Mehrwert informiert werden, werden Kunden die App installieren und darüber einkaufen.

Der Google Play Store sowie auch der Apple App Store bieten Badges für die App Vermarktung an. Die Badges von Google und Apple ermöglichen es Ihnen, ein Emblem für die Bewerbung der Apps zu gestalten. Das Badge führt den User nach dem Anklicken direkt auf den Google Play Store oder itunes Store zum Download Ihrer App. Diese Buttons können Sie als Werbemittel überall online einsetzen, beispielsweise in Ihrem Footer Ihres klassischen Onlineshops sowie auf Ihrer App Landingpage, als Post in sozialen Netzwerken oder in Ihrer E-Mail Signatur.

 

Das Besondere an den Badges: Sie können sie in wenigen Schritten selbst erstellen!

 

Google Play Badge
 

1.) Wählen Sie auf http://developer.android.com/distribute/googleplay/promote/badges.html Ihre Sprache aus.

2.) Tragen Sie den Package Name ein. Diesen finden Sie im Händlerbereich unter Übersicht- Shopdaten- Android App: App im Play Store anzeigen (anklicken). Dann aus der Url des Playstores alles ab dem = Zeichen kopieren und unter Package Name eintragen.

3.) Wählen Sie das Badge aus das Sie verwenden möchten und drücken Sie auf “Bulid my Badge”.

4.) Sie bekommen das Badge angezeigt und können die Verlinkung überprüfen. Der angezeigte Quellcode kann eingesetzt werden.

App Store Badge

1.) Gehen Sie unter https://developer.apple.com/app-store/marketing/guidelines/#downloadOnAppstore auf Punkt “1.2. localized badges” und laden sich unter Download Zip File die Badges in verschiedenen Sprachen runter.

2.) Wählen Sie dann die Sprache aus in der das Badge beschriftet sein soll und fügen das Emblem auf Ihrer Homepage ein.

3.) Als Quellcode verwenden Sie bitte die iTunes Url Ihrer App. Diesen finden Sie im Händlerbereich unter Übersicht- Shopdaten- IPhone App: App im App Store anzeigen (anklicken) Dann aus dem App Store die oben angezeigte Url kopieren und verwenden.